ÜBER

MARTIN J. ECKRICH

  • 1982 in Kaiserslautern als jüngstes von 6 Kindern geboren
  • Besuch der freien Kunstschule (Rödelschule) in Mannheim

1983 – 1989

  • Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München und Stipendium der Bayern-Pfalz-Stiftung in München

1983

  • Erste Performances in der Akademie, häufig im Zusammenhang mit Rauminstallationen. Seither fester Bestandteil künstlerischer Aktionen, die den Charakter kultischer Handlungen haben

1986

  • Gruppenausstellung von 12 Akademiestudenten im Münchener Rathaus, Installation “Der Erleuchtete”

1988

  • Gruppenausstellung mit Sigmar Polke, Michael Buthe, Magdalena Jetelova; Installation “Wahnzimmer” zusammen mit Bernhard Johannes Blume im Shakespeare-Haus in Köln
  • Einzelausstellung in der Galerie Eins in Speyer

1989

    • Diplom für Kultraumgestaltung als Meisterschüler von Professor Franz B. Weißhaar

 

Weitere Informationen zum künstlerischen Werdegang

Ausstellungen